2. Vormärz 2016

Ist Technologie ein nachhaltiger Differenzierungsfaktor?

Banking 2016 im Spannungsfeld zwischen disruptiver Innovation und nachhaltiger Entwicklung der Bankenkultur - eine Chance?

Mehr erfahren

20. April 2016, 18:00

Club Baur au Lac Zürich

By invitation only

Anlass

Dr. Adriano B. Lucatelli

Universität Zürich

Dr. Adriano B. Lucatelli ist Managing Partner bei sagebush management AG,  Investor in der Finanzbranche und sitzt im Verwaltungsrat verschiedener Firmen. Er ist Gründer von Descartes Finance, einem Schweizer Robo-Adviser, und lehrt an der Universität Zürich.

Jürg BühlmannDr. Jürg Bühlmann

Leiter Logistik Gesamtbank Zürcher Kantonalbank

Dr. Jürg Bühlmann hat an der Universität Zürich Betriebswirtschaft studiert und doktoriert. Den Einstieg bei der Zürcher Kantonalbank machte er im Controlling. 2002 wechselte er in die Geschäftseinheit Logistik/Informatik und übernahm in Folge die Leitung strategischer IT-Projekte sowie die eines Teilbereiches der Informatik. Seit 2012 führt er innerhalb der Generaldirektion den Bereich Logistik.

Rasoul JalaliRasoul Jalali

General Manager Uber GmbH Zürich

Rasoul Jalali ist General Manager bei Uber. Davor war er als Unternehmens- und Strategieberater tätig mit Fokus auf Technologie- und Innovationsthemen. Er studierte Maschinenbau an der ETH in Zürich und besitzt einen MBA von der London Business School. Als teil seines MBA absolvierte er ein Semester an der UC Berkeley Haas School of Business, wo er sich vertieft mit Themen der Sharing-Economy befasste.

Rino BoriniRino Borini

CEO financialmedia AG Zürich

Rino Borini ist Co-Gründer und CEO der financialmedia AG. Das Unternehmen hat in seiner jungen Geschichte diverse Pionierrollen eingenommen. So auch im Rahmen der Digitalisierung der Finanzbranche. Er ist Mitinitiant der schweizweit führenden Finance 2.0 Konferenz. Sein Wissen über die Finanzmärkte und Kapitalanlage eignete sich der Certified International Investment Analyst (CIIA) während mehrerer Jahre in diversen Banken an.

andreas-staubAndreas Staub

Managing Partner FehrAdvice & Partners AG Zürich

Andreas Staub ist Ökonom der Universität Zürich und Managing Partner bei FehrAdvice & Partners AG. Seine Kernthemen sind Digitalisierung und Kundenschnittstelle, Marketing und Preispolitik, Smart Data, Vergütungs- und Performancemanagement sowie Behavioral Change. Er kann auf mehr als 15 Jahre Erfahrung im Senior Management bei der Zürcher Kantonalbank zugreifen.

18:05 Uhr

Einführung in den Abend durch Dr. Adriano Lucatelli


18:15 Uhr

Vortrag: Dr. Jürg Bühlmann

Technologie und Banken: Differenzierungsmöglichkeiten als Finanzdienstleister

Bedrängt von Fintech Start-ups und den grossen Technologieunternehmen wurde der Untergang der Banken beschworen. Fett, langsam und zu wenig innovativ: Keine Kritik an der Banken wurde ausgelassen. Woran liegt es, dass es Banken noch immer gibt, und wie lange noch? Dr. Jürg Bühlmann erklärt, weshalb es Banken auch in Zukunft noch geben wird und wie sich Banken über Innovationen neu ausrichten.

18:35 Uhr

Dialog: Rasoul Jalali und Rino Borini

»Uberisierung« als Lernbeispiel und Innovationsmotor für die Finanzbranche

Uber ist ein Sinnbild dafür, wie die Digitalisierung die Wirtschaft transformiert und Geschäftsmodelle, Wertschöpfung und die Rolle der Kunden neu definiert. Kundenerlebnisse stehen im Mittelpunkt: »In der heutigen Zeit soll der Kunde entscheiden, wann und wie er welche Dienstleistung nutzen möchte« – Was können Banken und Versicherungen von Uber lernen?


19:10 Uhr

Paneldiskussion mit Dr. Jürg Bühlmann & Rasoul Jalali

Moderation: Rino Borini

Abschluss durch Andreas Staub


19:40 Uhr

Apéro Riche

Bis ca. 21:00

Manifesto

Wir sind überzeugt, dass nur eine demokratisch und marktwirtschaftlich orientierte Gesellschaft die brennenden sozialen und wirtschaftlichen Probleme auf eine effiziente und friedliche Art lösen kann.

Moderne Marktwirtschaft basiert auf funktionierenden Kapitalmärkten und Finanzinstitutionen. Diese bilden eine Brücke zwischen der Real- und Finanzwirtschaft. Zudem schaffen sie, zusammen mit der Nationalbank, das nötige Vertrauen in das Geld- und Finanzsystem.

Im Interesse der Gesellschaft, des Landes oder eines Währungsraums müssen die Finanzinstitutionen sich dieser zentrale Rolle bewusst und bereit sein, die entsprechende Verantwortung zu übernehmen.

„Vormärz“ organisiert einmal pro Jahr den Dialog zwischen den Akteuren. Ziel ist, das Bewusstsein der Menschen für wesentliche Punkte in diesem Kontext zu schärfen.

  • Eine funktionierende Finanzindustrie ist eine unverzichtbare Grundlage für die Marktwirtschaft.
  • Die Finanzindustrie als Ganzes und die Menschen, welche in diesem Sektor arbeiten, tragen die Verantwortung, dass diese Industrie auf lange Sicht ihre Aufgaben wahrnehmen kann.
  • Bereits heute kann der Finanzsektor gesellschaftliche Herausforderungen in vielen Wirtschaftsbereichen massgeblich positiv beeinflussen, wenn er seine Produkte verantwortungsvoll einsetzt.

„Vormärz“ wurde von Adriano B. Lucatelli und Gerhard Fehr gegründet.

Anmeldung

Die Teilnahme am Vormärz ist nur mit persönlicher Einladung möglich. Bitte nutzen Sie das folgende Kontaktformular, um sich auf die Warteliste einzutragen. Wir nehmen danach umgehend mit Ihnen Kontakt auf.

Ihr Name

Ihre E-Mail

Sponsoren